Inhalt

weiterführende Infos

Volumetrisches Display

"Volumetrischen Displays" sind noch Gegenstand der Forschung. Hier wird der 3D-Eindruck dadurch erreicht, dass das Display die Oberfläche eines Modells mit Hilfe von Leuchtpunkten (=Voxel) im Raum darstellt.
Bei "Volumetrischen Displays" rotiert eine Anordnung von LEDs, die im entsprechenden Moment aufleuchten. Problematisch ist, dass die Anzahl der erforderlichen Voxel kubisch mit der Auflösung wächst. Da die Voxel im Vordergrund das Licht aus dem Hintegrund nicht absorbiert, erscheint das dargestellte Modell immer durchsichtig.


Internationaler Begriff

Synonym

Acronym

Beispiel


Siehe auch