Inhalt

weiterführende Infos

Virtuelle Maschine

Eine "Virtuelle Maschine" dient zur Simulation einer "echten" Fertigungsmaschine und soll diese möglichst genau abbilden. Sie wird vom Hersteller einer Werkzeugmaschine neben der realen bereitgestellt.
Die Virtuelle Maschine hat die selben Eigenschaften, Abmessungen, Taktzeiten und Bearbeitungsmöglichkeiten wie die entsprechende reale Maschine. Der Vorschub, der Werkzeugeingriff, die Drehung der Spindel und des Werkzeugträgers ensprechen dem realen Vorbild.
Die erforderlichen Werkzeuge können aus einer Datenbank für 3D-Werkzeuggeometrienn geladen werden.
Die Steuerung übernimmt eine virtuelle Kopie eines CNC-Kerns.NC-Programme können eingelesen, neu erstellt oder modifiziert werden.
Der Materialabtrag bei der virtuellen Bearbeitung eines Werkstückes kann am Bildschirm dargestellt werden.


Internationaler Begriff

Synonym

Acronym

Beispiel


Siehe auch