Inhalt

Software-Auswahl

Der "Software-Auswahl" geht im Allgemeinen eine Phase voraus, in der eine Istanalyse durchgeführt wird.

Die eigentliche "Software-Auswahl" gliedert sich in folgende Phasen:
- Erstellung eines Anforderungsprofils bzw. Sollkonzeptes
- Einteilung und Gewichtung der Anforderungskriterien
- Informationsbeschaffung über in Frage kommende Software
- Ermittlung von Erfüllungsgrad
- Bewertung und Entscheidung (Nutzwertanalyse, Kosten-Nutzen-Analyse)

Danach erfolgt die Phase der Software-Einführung.

In den 1980er und 1990er Jahren hatte die richtige Auswahl eines CAD-Programmes eine viel größere Tragweite als heute. Während sich früher nämlich Funktionsumfang, Benutzeroberfläche, Datenformate erheblich unterschieden, ist heute ein gewisser Grad der Standardisierung erreicht. Aktuell ist die Systemintegration (PLM, ERP, Kommunikationssysteme, Office-Anwendungen, ...) von großer Bedeutung.

Wichtige Einflussfaktoren bei der Auswahl eines CAD-Programmes sind (unter anderem):
- Produktpalette des Unternehmens
- Größe des Unternehmens
- Struktur des Unternehmens
- Unternehmensziele
- Integrationsfähigkeit der Software
- Wirtschaftlichkeit
- Mitarbeiterprofil
- CAD-Markt


Internationaler Begriff

Synonym

Acronym

Beispiel


Siehe auch