Inhalt

Spline

Der Name "Spline" kommt ursprünglich aus dem Schiffsbau und wurde angewendet auf solche dünne, elastische Holz- oder Metalllatten (Straklatten), die zur Festlegung einer Kontur unter Spannung durch mehrere bestimmte Punkt gelegt wurden.
Ein Spline ist eine Kurve, die durch eine gegebene Anzahl von Punkten verläuft und diese möglichst glatt verbindet. Die Punkte werden durch Polynome meist dritter Ordnung mit stetiger erster Ableitung verbunden.

Allgemeinere Definition:
Ein Spline n-ten Grades (Polynomzug) ist eine Funktion, die stückweise aus Polynomen max. n-ten Grades zusammengesetzt wurde. Dabei werden an die Knotenpunkte, an denen diese Polynomstücke zusammenstoßen, bestimmte Bedingungen gestellt- nämlich dass der Spline (n-1)- mal stetig differenzierbar ist.

Handelt es sich bei dem Spline um eine stückweise lineare Funktion, so handelt es sich um einen linearen Spline (Polygonzug). Entsprechend gibt es quadratische, kubische, … Splines.


Internationaler Begriff
Spline

Synonym
elastisches Kurvenlineal

Acronym

Beispiel


Siehe auch