Inhalt

weiterführende Infos

Schematische Darstellungen

Schematische Darstellungen- also die Ausgabe einer nicht-maßstäblichen Konstruktion- widerspricht zunächst einmal dem Grundgedanken eines CAD-Programms im Sinne eines Konstruktionswerkzeuges. Hier nutzt man nur die zeichnerischen Fähigkeiten des Programms. Genutzt werden dabei aber in der Regel nur die Grundfunktionen, da man zur Erstellung von Schemazeichnungen in der Regel keine komplexen Konstruktionsfunktionen benötigt.
Schemazeichnungen werden häufig in der Elektrotechnik (Schalt- und Stromlaufpläne) und im Anlagenbau (Prozeßfließbilder, Meß- und Instrumentierungsdiagramme) erstellt. In diesen Sparten gibt es auch Spezial-Module von CAD-Programmen, bei denen es möglich ist die Schemazeichnungen mit einer Datenbank zu verknüpfen. Das heißt: Die Schemasymbole werden mit Datensätzen aus einer Datenbank verbunden. Dadurch werden den Symbolen die entsprechenden Attribute zugewiesen. Der Anwender kann somit Auswertungen von Zeichnungen oder ganzen Projekten durchführen und in Reports ausgeben.


Internationaler Begriff

Synonym

Acronym

Beispiel


Siehe auch