Inhalt

Modularisierung

Ziel moderner Konstruktions- und Entwicklungswerkzeuge im Bereich des Maschinenbaus ist die Reduzierung der Teilevielfalt. Dabei wird das Produktspektrum in logische miteinander kombinierbare Module und Standardbaugruppen unterteilt. Diese werden zusammen mit Norm- und Zuliefererteilen in Bibliotheken abgelegt. Der wesentliche Vorteil liegt aber bei der Erfassung der selbst konstruierten Einzelteile und Baugruppen. Durch Kombination dieser Modulbausteine aus der Bibliothek mit den erforderlichen kundenspezifischen Anpassungen können die Durchlaufzeiten zur Realisierung einer Gesamtanlage erheblich realisiert werden. Dabei ist es wichtig, dass die Bausteine im 3D-CAD-Systemen mit Hilfe der Feature-Technologie mit technologischer Intelligenz versehen werden. Ein weiterer Schritt zur Reduktion der Durchlaufzeiten ist die Definition von "Templates" (=Schablonen) für verschiedene Anwendungsfälle.


Internationaler Begriff

Synonym

Acronym

Beispiel


Siehe auch