Inhalt

weiterführende Infos

Flüssigkristallanzeige

Diese in Flachbildschirmen verwendete Technik arbeitet mit Flüssigkeitskristallen, die durch Anlegen einer Spannung ausgerichtet werden können und so je nach Spannungszustand -durch Polarisationsfilter gerichtetes- Licht (aus der Monitorhintergrundbeleuchtung) durchlassen oder nicht. Die Steuerleitungen sind in Form einer Matrix angelegt. Durch gezieltes Anlegen der Spannung in der Matrix werden die Flüssigkeitskristalle ausgerichtet und erzeugen Punkt für Punkt das Monitorbild.
Vorteile gegenüber den herkömmlichen (Kathodenstrahlröhren-)Bildschirmen ist der geringere Platzbedarf, ein absolut flimmerfreies Bild und qualitativ bessere Bildgeometrie


Internationaler Begriff
Liquid-Cristal-Display

Synonym

Acronym
LCD

Beispiel


Siehe auch