Inhalt

weiterführende Infos

Hybridmodell

Unter einem Hybridmodell wird ein CAD-Modell verstanden, das sich aus Daten unter-
schiedlicher Herkunft zusammensetzt. z.B.: Raster- und Vektordaten, 2D- und 3D-
Geometrien.
Dieser Begriff wird auch häufig bei einem CAD-System verwendet, das Geometrie-
operationen sowohl auf Volumen als auch Flächen anwenden kann. Hier können z. B.
Flächen und Volumen verschmelzen, oder es können einzelne Flächen eines Volumens
manipuliert werden.
Ein CAD-System mit einem Hybridkern vereint die Möglichkeiten der Volumenmodellierung
und die der Gestaltungsfreiheiten eines Freiformflächenmodells. Die unterschiedlichen
mathematischen Beschreibungen von Volumen- und Freiformflächenmodell werden im
Hybridmodell "vereint".


Internationaler Begriff

Synonym

Acronym

Beispiel
Werden durch Flächen beschriebene Formen in Solid-Elemente integriert, spricht man von Hybrid-Modellierung.
Dabei wird entweder Material zu einem Solid hinzugefügt oder davon entfernt.
Ein Solid kann z. B. durch eine Fläche abgeschnitten werden oder es wird Material zwischen einem Solid und einer Fläche hinzugefügt.

Siehe auch