Inhalt

Graphiktablett

Bei dem "Graphiktablett" handelt es sich um ein Eingabegerät mit einer in der Regel rechteckigen, ebenen, mit Sensoren bestückten Oberfläche. Auf dieser Oberfläche kann mit einem Stift (engl. Stylus oder pen) freihändig gezeichnet werden. Die Sensoren übertagen die Impulse an das CAD-Programm- setzen also die Lage der Stiftspitze in eine Position auf der Zeichenfläche am Bildschirm um. Durch Nachzeichnen einer (Papier)vorlage, die auf die Tablettoberfläche gespannt ist, mit dem Stift werden die entsprechenden Koordinaten erfaßt und dadurch ein digitales Abbild erzeugt (digitalisieren).
Die Sensoren reagieren auf Druck, funktionieren elektromagnetisch oder über Ultraschall. Es kommen Stifte mit Kabelverbindung zum Tablett, kabellose Stifte oder drucksensitive Stifte zum Einsatz. Als Alternativen werden verwendet: die Ditialisier-, Fadenkreuzlupe oder die Maus


Internationaler Begriff

Synonym
Digitalisiertablett

Acronym

Beispiel


Siehe auch