Inhalt

Fabrikator

Bei Maschinen zur generativen Herstellung von Endprodukten (Direct Manufacturing/ Rapid Manufacturing) spricht man von "Fabrikatoren".

Einteilung:
- Subtraktive Fabber: Das materielle Bauteil wird aus einem massiven Körper durch Abtragen bzw. Trennen von Material mittels Fräsen, Drehen, oder elektrischer Verfahren wie Funkenerodieren usw. hergestellt. Zu dieser Gruppe von Fabbern gehören u.a. CNC-Maschinen.
- Additive Fabber: Der Gegenstand wird durch wiederholtes Hinzufügen oder Ablagern von Material (z.B. mittels Schichtaufbau) erzeugt.
- Formende Fabber: Durch Anwendung äußerer Kräfte wird ein Ausgangskörper zu dem gewünschten Gegenstand geformt, wobei weder Material entfernt noch hinzugefügt wird.
- Es gibt Mischformen oben genannter Verfahren.


Internationaler Begriff
Fabricator

Synonym
Digital Fabricator

Acronym
Fabber

Beispiel
Additive Fabber erstellen materielle, 3-dimensionale Gegenstände aus 3D-CAD-Daten z.B.:
- Stereolithografie-Drucker bei denen ein UV-Lichtstrahl auf der Oberfläche in einem Kunstharzbad einen Teilequerschnitt aushärtet. Das Bauteil wird schichtweise aufgebaut.
- Laser-Sintern: Ein Laserstrahl sintert pulverförmiges Material schichtweise zusammen.
- 3D-Drucker: Bei FDM-Verfahren (= Fused Deposition Modeling) extrudiert ein temperaturgesteuerter Kopf Schicht für Schicht thermoplastisches Material und baut Querschnitt für Querschnitt eines Bauteils auf.

Siehe auch