Inhalt

weiterführende Infos

Bottom-Up-Konstruktionsmethode

Bei der Bottom-Up-Methode startet der Konstrukionsprozess mittels Definition einzelner Komponenten als 3D-Modell. Diese werden dann in Unterbaugruppen virtuell zusammengeführt. Aus den Unterbaugruppen ergeben sich dann Baugruppen bis ein fertiges Produkt zusammengesetzt ist.
Nachteilig bei diesem Verfahren ist, dass sich Aktualisierungen komplex gestalten, da umliegende, zusammenhängende Einzelteile mit angepaßt werden müssen.


Internationaler Begriff
Bottom-Up-Design

Synonym

Acronym

Beispiel


Siehe auch