Inhalt

weiterführende Infos

Betriebsmittelkonstruktion

Bei Systemen für die Betriebsmittelkonstruktion liegt der Fokus nicht auf dem Teil selbst - bzw. seiner Funktion, Belastbarkeit und Betriebssicherheit, usw. Hier spielt die Technologie der Herstellung und die damit verbundenen physikalischen Effekte eine gravierende Rolle. So muss das System Effekte des Herstellvorganges ausgleichen, wie z. B. Schwund und Verzug im Formenbau oderFließverhalten und Rückfederung in der Umformtechnik. Systeme zur Betriebsmittelkonstruktion besitzen außerdem spezielle Funktionen und Arbeitsabläufe für den Einsatzzweck, für den sie vorgesehen sind.


Internationaler Begriff

Synonym

Acronym

Beispiel


Siehe auch