Inhalt

analytisch exakt beschreibbare Objekte

Bei der rechnerunterstützten Erfassung geometrischer Formen unterscheidet man zwischen Geometrien, die sich durch analytische Ausdrücke exakt und Geometrien, die sich nur durch Näherungsmethoden (Interpolation und Approximation) beschreiben lassen.
Analytisch exakt beschreibbare Objekte lassen sich wie folgt einteilen:
1. Ebene (zweidimensionale) Elemente
1.1. mit geradlinigen Begrenzungselementen
Linien, Dreiecke, Rechteck, Quadrat, Trapez, Raute, Polygone ( Hexagon, Oktagon,), …
1.2. mit krummlinigen Begrenzungselementen
Bogen, Kreissegment, Kreissektor, Kreis, Ellipse, Parabel, Hyperbel, Evolvente, Zykloide, …
2. Räumliche (dreidimensionale) Elemente
2.1. mit geradlinigen Begrenzungselementen
Quader, Würfel, Pyramide(nstumpf), Polyeder (Tetraeder, Pentagoneder), …
2.2. mit einfach-gekrümmten Begrenzungselementen
Zylinder, Kegel(stumpf), schräg abgeschnittener Kegel, …
2.3. mit zweifach-gekrümmten Begrenzungselementen
Kugel(abschnitt), Ellipsoid, Hyperboloid, Paraboloid, Torus, Tonne, …


Internationaler Begriff

Synonym

Acronym

Beispiel


Siehe auch